Die Hauptziele

Das Swabian Network hat das Ziel Kontakte aus der Region zu intensivieren, indem sich Mitglieder persönlich kennen lernen, andere Branchen verstehen lernen, und sich gegenseitig mit Erfahrungen, Wissen und guter Laune bereichern.

Die regelmässigen Unternehmertreffen untermauern den langfristigen Synergiegedanken, indem z.B. keines der in den letzten 4 Jahren stattgefundenen Treffen eine Verkaufsveranstaltung oder eine Visitenkartenparty war, bei denen es um kurzfristige Erfolge einzelner Akteure geht.

Bei jedem Treffen verbinden wir das Angenehme mit dem Nützlichen indem wir uns als Treffpunkte, Empfehlungen und“ Geheimtipps“ der Mitglieder auswählen, um besondere Orte und Sehenswürdigkeiten im Ländle während der wichtigen „Vitamin-B-Pflege“, gleichzeitig kennen zu lernen.

Bei aktuell ca. 200 Exil-Schwaben ist ein weiteres Ziel mittels unseren Plattformen den Kontakt zur Heimat und die Verbundenheit aufrecht zu erhalten. Unsere Mitglieder aus der Ferne werden über weitere Exilschwaben in der Nähe  informiert, um sich zu treffen und Synergiepotenziale zu nutzen. Somit werden die schwäbischen Stärken in anderen Regionen wie z.B. Nordrhein-Westfalen und Berlin  repräsentiert.

Wir sind stolz dass auch Exilschwaben aktuell wohnhaft z.B.  in Barcelona, Moskau, Kasachstan, Taiwan, Australien, Niederlande und Südafrika zu unserem Netzwerk gehören. Das Swabian Network wird genutzt um den Draht zur Heimat, oftmals in der unverblümten schwäbischen Schreibweise, in mittels unserer Internetforen aufrecht zu erhalten. Das Schwäbisch wird somit trainiert und beibehalten…

Unsere ganzjährigen Ziele sollen mittels unserem diesjährigen Motto: „Tradition trifft Zukunft“ kommunziert werden und gleichzeitig jedes Mitglied in seiner Öffentlichkeitsarbeit unterstützen. Somit fördern wir regionale Unternehmen, in dem sich diese exklusiv über mehrere Wochen hinweg präsentieren und mit potenziellen Geschäftspartnern zusammen kommen.

Ein Highlight ist dieses Jahr die  „Unternehmertour de Ländle“.  Mit fokussierten Themen, einer Führung oder einem Fachvortrag  in unterschiedlichen Städten, fördern wir den Erfahrungsaustausch. Über die Fokussierung hinaus nutzen die Gastgeber  einen sehr langen multimedialen Zeitraum der Öffentlichkeitsarbeit (Internet, Social Media, Presse, persönliche Gespräche).

Zum Ende der diesjährigen Unternehmerwochen bietet das B2B Kontaktforum eine Plattform des gegenseitigen Kennenlernens mit Messecharakter. Mittels einem Präsentationsstand machen unsere Mitglieder auf ihre Kompetenzen aufmerksam und lernen  individuell bei der organisierten Geschäftspartnerzusammenkunft interessante Kontakte für Ihr Geschäft kennen.

Zur Werkzeugleiste springen